Behalte dir ein offenes Herz

Neugierig und mit offenem Herzen kommst du auf die Welt. Du verschenkst und verströmst deine Liebe. Du fühlst alles und du durchlebst alles. Freude, Schmerz, Wut, ja, alle Gefühle gehören zum Leben, alle Gefühle wollen da sein dürfen.

Schnell hast du gemerkt, dass dein Umfeld meistens allein an angenehmen Gefühlen, wie Freude und Glück interessiert war. Deine warme Traurigkeit, deine kraftvolle Wut – wohin damit? Und so hast du gelernt, deine „ungeliebten“ Gefühle wegzudrücken. So hast du damit begonnen, dein Herz zu verschließen.

Das Herz möchte fühlen, das Herz möchte offen sein, das Herz möchte seine Lebendigkeit spüren. Dein Herz möchte fröhlich sein und dein Herz möchte traurig sein. Dein Herz möchte sich berühren lassen und dein Herz möchte berühren. Das ist die Qualität deines Herzens.

Dir ein offenes Herz zu behalten, bedeutet, dir die Kraft, dass du alles fühlen kannst, zurückzuholen. Es bedeutet, dir Raum zum fühlen zu geben. Für dich selbst da sein in Zeiten von „unangenehmen“ Gefühlen. Sie nicht wegzudrücken, sie nicht zu überdecken – nein, sie warm zu fühlen.

In Einzelsitzungen reicht am Anfang schon manchmal der Satz, dass alles da sein darf, und schon schießen die Tränen, und schon kommt eine Dankbarkeit. Eine Dankbarkeit dafür, dass alles gehalten ist, eine Dankbarkeit dafür, dass du ganz weich sein darfst.

Es gibt eine große Liebe, die alles umhüllt. Aus dieser Liebe kommst du und diese Liebe ist immer für dich da. Manchmal kannst du sie fühlen und oft fühlst du dich auch zutiefst abgeschnitten. Dennoch ist diese Liebe immer da.

Wenn du weinen kannst, wenn du mit deinen tiefsten Gefühlen in Kontakt kommen kannst, wenn dich ein Mensch berühren kann oder wenn du durch einen Text oder die Natur berührt wirst – dann wirst du weich, dann kommt etwas in fließen, dein Herz atmet auf und wird frei.

Lass dich vom Leben berühren, behalte dir ein offenes Herz. Das macht dich lebendig und das ist deine größte Qualität, die du als Mensch haben kannst.

Mir hilft es oft, wenn ich mir auf den Herzbereich Reiki gebe. Wenn du kein Reiki hast, kannst du auch einfach in dein Herz atmen oder dir einfach ohne Reiki deine Hände aufs Herz auflegen. Sei in Kontakt mit dir selbst. Behalte dir ein offenes Herz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.