Reiki-Lebensweisheiten Nr. 1

Falls du irgendwann mal bei mir oder sonst irgendwo Reiki gelernt hast, dann kennst du sie natürlich. Reiki hin oder her es ist lohnenswert sich immer mal wieder mit ihnen zu beschäftigen. Ich hatte nun die Idee, den heutigen Montag mit einer Lebensweisheit zu beginnen. Wenn du möchtest kannst du dich diese Woche immer mal wieder mit ihr beschäftigen und wenn du möchtest auch gerne deine Erfahrungen mitteilen.

Gerade heute sorge dich nicht
Bestimmt ist das auch für dich eine sehr verlockende Vorstellung. Ein Leben im reinen Vertrauen, ein Leben ohne dich zu sorgen. Ein Leben indem du spürst, dass du da wo du bist richtig bist, ein Leben was dir Getragenwerden und Geborgenheit vermittelt. Ein Leben das dich nicht zur Sorge einlädt sondern dich ver-sorgt. Bestimmt kennst du auch die Situation, dass du so etwas 100 mal liest und 100 mal denkst, genauso will ich es machen und genau 100 mal fühlst du auch, ich schaff es einfach nicht.

Damit bist du nicht alleine, das liegt einfach daran, dass diese Worte unseren Verstand erreichen aber eben nicht unser Gefühl. Die Sorge gehört zur alten Energie, die immer noch sehr gerne eine bedeutende Rolle in deinem Leben spielen möchte. Wenn du dich sorgst, dann ist die ganze Liebe die in dir ist, diese gr0ße, weiche Liebe, die dir ein neues geborgenes Lebensgefühl vermitteln möchte ein kleines Pflänzchen, das gegen diese sorgenvolle Dunkelheit nicht ankommt.

Du hast beides in dir, in deinem Herzraum ist sehr viel Liebe für DICH. Setze dich hin, lege dir deine Hände auf deinen Herzraum und spüre diese Liebe in dir, sie nur für DICH und ihre Quelle kann nie versiegen. Und wenn du sie fühlst, dann genieße sie, gib ihr Raum und Zeit. Mit all dieser Liebe kannst du nun auch deinen Sorgen begegnen, renn nicht vor ihnen weg und versuche nicht ihnen zu entfliehen, dieses Spiel hast du schon oft gespielt. Bleib einfach da, wie eine Mutter und nimm wie eine weiche, liebevolle Mama all deine Sorgen in den Arm. Sag ja zu ihnen, lass sie da sein und vielleicht merkst du, dass es einfach die aufgeblähte alte Energie ist, die dich davon abhalten will ein glückliches Leben zu führen, vielleicht fühlst du, es sind einfach kleine, schreiende Kinder, die deine Aufmerksamkeit und Liebe möchten.

Wenn du möchtest, lade ich dich dazu ein diese Woche ein bisschen bewusster das Thema Sorge in deinem Leben zu wahrzunehmen. Wann kommen deine Sorgen? Was erzählen Sie dir? Womit halten sie dich klein? Wie schwer wiegt das Thema Sorge in deinem Leben?

Nächsten Montag kommt dann Teil 2 der Lebensweisheiten. Eine gute Woche für dich!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.