Wie erlebst du unsere Zeitqualität?

wave-613023_640Wie erlebst du unsere Zeitqualität im Moment?

Ich kenne privat und auch in meiner Arbeit viele Menschen, bei denen sich gerade sehr viel bewegt. Manche erkranken plötzlich schwer, andere verlieren die Arbeit oder spüren, dass sie da wo sie sind, nicht mehr am richtigen Ort sind und viele spüren, dass sich in ihrem Fühlen etwas verändert. Was bisher problemlos lief, grade bricht es auf. Was du bisher unter der Decke halten konntest, grade kommt es hoch.

Manchmal bist du selbst davon betroffen und manchmal triftt es deine Eltern, Freunde oder Kinder oder Kollegen. Und wenn sich das noch häuft, …

Gefühle fühlen und verletzte Anteile integrieren – eine neue Audio

love-1075476_640Im Onlineworkshop: „Heile deine Beziehungen“ habe ich gestern eine Audio aufgenommen. Zum Thema: Gefühle fühlen und verletzte Anteile integrieren. Ich finde das ein so wichtiges Thema für viele Menschen und für unsere Welt – deshalb verschenke ich sie an alle, die sie hören möchten.

Wie immer findet ihr sie bei den Gratis-Atemerfahrungen. Viel Freude damit und einen schönen Sonntag! Falls du Menschen kennst, für die die Audio interessant sein kann – gib sie gerne weiter.…

Umarme dein Angst

water-443162_640Eine Teilnehmerin vom Onlineworkshop: Komm in dein Herz und lebe deine Wahrheit, der nächsten Montag beginnt, schrieb mir eine e-mail über ihre Ängste. Ängste die auftreten, wenn sie sich mal anders verhält, als andere das von ihr erwarten. Und das kennen wir wahrscheinlich alle. Ein schönes Thema – ich mag die Arbeit mit den Ängsten sehr.

Im Onlineworkshop werden wir eine ganze Woche mit deinen Ängsten umgehen und sie in die Liebe holen. Denn die Liebe ist die größte Kraft.

In uns allen gibt es zwei Kräfte, die gegensätzlich sind. Da gibt es den Abenteurer in dir, der will …

Die Angst liebt Geschichten

Die Angst liebt GeschichtenGerade wenn du dich wandeln möchtest, gerade dann wenn du dich entfaltest und weiterwächst, dann begegnest du auch der Angst.

Doch ehrlich gesagt, hast du schon viele Jahre deines Lebens im kleinen Käfig der Angst verbracht. Sag nichts, halte dich zurück, mach es wie alle anderen sonst fällst du auf. Funktioniere, sonst fällst du raus usw. spürst du das kleine Zwangsjäckchen in dem du schon viele Jahre gelebt hast? Und spürst du, wie wenig Freude dir dieses altbekannte Dasein bietet?

Und so wirst du manipulierbar, aus der Angst heraus traust du dich nicht, kraftvoll deinen eigenen Weg zu gehen.…

Neue Schritte – Geburtsprozesse

Neue Schritte - GeburtsprozesseImmer wieder im Leben stehen neue Schritte an. Du merkst es meistens daran, dass du dich unwohl fühlst. Dein bisheriges Leben erscheint dir plötzlich zu klein, und ein neuer Geburtsprozess bahnt sich an.

Wenn du auf dein Leben zurückblickst, dann hast du das vielleicht immer mal wieder erfahren. Zuerst fühlst du dich wohl in deiner Situation und denkst, das kann jetzt für immer so bleiben, doch wenn du dich weiterentwickelst und wenn du wächst – was ganz normal ist, du bist ja ein lebendiger Organismus :), dann verändert sich auch deine Sicht der Dinge. Und dann spürst du, deine …

Von der Angst ins Vertrauen

von der angst ins vertrauenNeulich sprach ich mit einem jungen Mann über seine Krise im letzten Jahr. Er sagte: „Im Grunde war es eine Reise von der Angst ins Vertrauen, ängstlich habe ich mich festgehalten und irgendwann konnte ich nur noch loslassen und dann habe ich gespürt, dass das Leben mich trägt. Seither ist alles viel besser aber es fühlt sich immer noch ungewohnt an, ich habe keinen festen Boden mehr unter den Füßen, ich schwimme, aber ich freue mich so darüber, dass ich frei schwimme.“

Das beschreibt sehr schön, was viele Menschen durch unterschiedliche Themen gerade erleben. Die Reise von der Angst …

Hast du Angst vor dem Tod?

Hast du Angst vor dem Tod?Zur Zeit genieße ich die Einzelsitzungen die ich regelmäßig für mich selbst nehme. Es geht mir zur Zeit so gut in meinem Leben und ich bin glücklich und sehr dankbar dafür. So gehe ich in die Einzelsitzungen nicht aus einer Not oder aus einem Schmerz heraus sondern mit der Neugier und der Freude mir selbst immer tiefer zu begegnen und mich selbst immer tiefer zu erforschen. Und jedes Mal spüre ich, wieviel sich in mir bewegt und wieviel Spielraum es immer noch gibt, zu wachsen, freier zu werden und immer noch ein Stückchen tiefer, das Leben und mich selbst …

Öffne dich für den Ozean der Liebe

öffne dich für den ozean der liebeWenn du dich mit offenem Herzen umschaust, dann spürst du es. Schau dir bewusst ein Baby oder ein kleines Kind an, schau dir bewusst die Pflanzen oder die Tierwelt an und öffne dein Herz und nimm deinen nächsten Mitmenschen wahr. Schau durch die vielen Zwangsjäckchen und Sicherheitswesten durch, die er trägt und dann spürst du es auch da ;).

Die Schöpfung ist ein großer Akt der Liebe. So liebevoll und detailliert erschaffen, so berührend, wenn du dich dafür öffnest.

Doch vielleicht geht es dir auch so, dass du dich da etwas abgeschnitten fühlst. Bei mir habe ich neulich wahrgenommen, …

Aus Selbstliebe erwächst Nächstenliebe

aus selbstliebe erwächst die Liebe für deine MitmenschenWir alle kommen aus der Liebe und wir gehen in die Liebe zurück. Wenn du also damit beginnst, für dich zu sorgen, wenn du damit beginnst, dich so anzunehmen wie du bist, wenn du damit beginnst deine Liebe für dich selbst zu spüren, dann ist das der natürliche Weg zurück zu der Quelle in dir.

In Einzelsitzungen kommen wir manchmal zu der Frage, ist es jetzt Selbstliebe oder Egoismus? Und gerade wir Frauen haben oft eine große Angst davor, egoistisch zu sein. Und mit dieser Angst wurdest du lange Zeit manipuliert. Lieber hast du gemacht was alle anderen von …

Die kindlichen Anteile in dir

child-562297_640In Einzelsitzungen begegnen sie dir ganz regelmäßig – die kindlichen Anteile in dir. Du fühlst dich manchmal überfordert, du fühlst dich panisch, du fühlst dich unsicher, du fühlst dich ängstlich – und du, als erwachsenes Du, du stehst daneben und denkst: „Was hab ich nur“.

Wenn du das nächste Mal solch einem Gefühl begegnest, dann fühle mal rein und stell dir selbst die Frage: „Wie alt ist dieser Anteil, der da grade so reagiert?“ Und manchmal hast du spontan ein Alter für diesen Anteil. Du spürst, ach ja, das ist ein 3 Jahre alter Kinderanteil von dir, der immer …