Komm in den Atem – Stille – Raum am 19.9.15

Happy young girl enjoying the beauty of sunny autumn day high in the mountains

Komm gerne in den Atem – Stille – Raum am 19.9.15. Gerade bewegt sich vieles im Außen und bei vielen Menschen bewegt sich auch vieles im Innern.

Im Atem – Stille – Raum, biete ich dir einen Heilungsraum an, eine Zeit und einen Raum um nach Innen zu fühlen.

Was bewegt sich in dir?
Welche Impulse erhälst du von deiner inneren Führung oder von deiner Seelenebene?

 

Über den weichen Atem „reisen“ wir nach Innen.

Du sehnst dich nach Ruhe?
Du sehnst dich nach Führung?
Du sehnst dich nach Kontakt mit dir selbst?
Du möchtest dir auf liebevolle Weise …

Komm in den Atem-Stille-Raum am 1.8.15

Atem-StIlle-RaumKomm in den Atem-Stille-Raum am 1.8.15.

Der Atem-Stille-Raum ist eine Mini-Mini-Einzelsitzung ;). Am 1. 8. kannst du dein Thema gerne mitbringen. Über den sanften Atem spüren wir nach Innen und wenn du meine Arbeit aus den Einzelsitzungen kennst, dann kennst du den Ablauf.

 

 

1. Eine Wahrnehumgsübung

Wir gehen nach Innen:

Wo stehst du im Moment?
Wie fühlst du dich?
Was nimmst du in deinem Körper wahr?

Welches Thema bewegt dich momentan?
Was zeigt sich?
Was möchte sich lösen,
Was möchte heilen?

Du kommst in die Ruhe, du begegnest dir selbst, du gibst dir Raum, du nimmst …

Die kindlichen Anteile in dir

child-562297_640In Einzelsitzungen begegnen sie dir ganz regelmäßig – die kindlichen Anteile in dir. Du fühlst dich manchmal überfordert, du fühlst dich panisch, du fühlst dich unsicher, du fühlst dich ängstlich – und du, als erwachsenes Du, du stehst daneben und denkst: „Was hab ich nur“.

Wenn du das nächste Mal solch einem Gefühl begegnest, dann fühle mal rein und stell dir selbst die Frage: „Wie alt ist dieser Anteil, der da grade so reagiert?“ Und manchmal hast du spontan ein Alter für diesen Anteil. Du spürst, ach ja, das ist ein 3 Jahre alter Kinderanteil von dir, der immer …

Wut ist eine große Kraft

wut ist eine große kraftWut ist eine große Kraft. Manchmal empfindest du sie vielleicht so groß, dass dir dein Körper dafür zu eng und zu klein erscheint. Dann fragst du dich: „Wohin mit meiner Wut“?

In Einzelsitzungen oder im Atem – Stille – Raum, wenn du in Kontakt mit deinen Gefühlen kommst, dann spürst du, dass Wut eine sehr große Kraft ist. In dem Moment, in dem du sie fühlend wahrnimmst und ihr mit dem Atem Raum gibst, zu fließen, spürst du diese Lebendigkeit und dieses wunderschöne, kraftvolle Fließen.

Dann hat sie nichts zerstörerisches, weder für dich noch für andere, dann gibt sie …

Einladung zum Atem – Stille – Raum im November

Fotolia_46469290_S_500pxDer nächste Atem – Stille – Raum findet am Samstag, den 15.11.14 von 15.00 bis 17.30 Uhr in meiner Praxis statt.

Zum Atem – Stille – Raum im November kannst du ein eigenes Thema mitbringen. Vielleicht gibt es ein Hindernis, das dir immer wieder begegnet, vielleicht drehst du dich mit einem Thema im Kreis, vielleicht gibt es eine Situation, die dir gerade Sorgen macht bzw. über die du dir den Kopf zerbrichst und wo du merkst, dass du alleine nicht weiterkommst.

Über den sanften Atem, kommst du in Kontakt mit deiner inneren Weisheit und du kannst einen neuen Zugang …

Ein kleines Geschenk für die Ohren :)

Zur Abwechslung habe ich mal eine kleine Atemerfahrung für euch aufgenommen, vielleicht habt ihr mal kurze 7 Minuten und hört gerne mal rein, und vielleicht unterstützt es die eine oder den anderen ;).

Immer mal wieder fragen mich Menschen wie ich denn nun in Einzelsitzungen oder beim Atem-Stille-Raum mit dem Atem arbeite. Ich dachte, ich nehme euch immer mal wieder eine kleine Atemerfahrung auf – dann bekommt ihr ein bisschen Einblick. Und diejenigen von euch, die schon mit mir arbeiten –  vielleicht unterstützt es euch auch :).

Heute, der allererste Schritt: Deinen Atem liebevoll fließen lassen und wahrnehmen, was …

Dein Atem führt dich auf leichte Weise nach innen

september 011In Einzelsitzungen und im Atem-Stille-Raum, „arbeiten“ wir immer mit dem Atem. Der Atem kommt von selbst und geht von selbst – ohne Anstrengung – und wenn du ihn wahrnimmst und ihm folgst, dann führt er dich auf einfache Weise nach innen und in die Ruhe.

Wenn du magst, probier es immer mal wieder über den Tag verteilt aus und spüre was sich in dir verändert.

Wenn es möglich ist, lehn dich zurück, und schließe kurz die Augen. Nimm wahr, wie dein Atem sanft und liebevoll ein und ausströmt. Beobachte ihn einfach, du musst nicht bewusst tiefer atmen, du …

Hab Vertrauen – Vertrauen in deinen eigenen Prozess

gundelhausen und eselsburg 025

 

 

 

 

 


Manchmal stürmst du mit Riesenschritten voran und manchmal möchtest du dich in ein Schneckenhaus zurückziehen,

manchmal hast du dein Ziel ganz klar vor Augen und manchmal fühlst du dich völlig orientierungslos,
manchmal weißt du genau was richtig und falsch ist, manchmal erscheint dir nur ein großes Fragezeichen,

manchmal bist du topfit und manchmal bist du nur noch müde,
manchmal bist du voller Mut und manchmal bist du völlig mutlos,
manchmal……..

Du bist lebendig,
du entfaltest und entwickelst dich auf deine eigene, einzigartige Weise,
du darfst deinem eigenen, einzigartigen Prozess vertrauen,
orientiere dich nicht so

Machst du dir manchmal Druck, und wenn ja, wo spürst du ihn?

himmelfahrt 016Vielleicht kennst du auch Zeiten, in denen du dir selbst Druck machst. Du möchtest endlich zu einer klaren Entscheidung kommen, du möchtest bestimmte Projekte möglichst schnell verwirklicht sehen, du möchtest die Prüfung unbedingt auf Anhieb schaffen, du möchtest fünf Dinge auf einmal erledigen, obwohl drei Dinge schon zu viel sind…..

Während ein bisschen Druck dein Leben vielleicht angenehm anstupst, wirkt zu viel Druck oft ermüdend und manchmal sogar blockierend. Zuviel Druck verhindert sogar manchmal, dass du klar und effektiv arbeiten kannst. Zu viel Druck, lässt dich die Freude an deinem Weg verlieren. Ganz zielfixiert, siehst du gar nicht mehr …

Wie du wieder in Kontakt mit dir kommst

5.4.14 007Manchmal berichten Klienten: „Ich habe die letzten Wochen hervorragend funktioniert – aber ich habe mich gar nicht gespürt“ oder „in meinem Leben klappt alles, aber ich kann mich gar nicht mehr freuen“. Wenn du so etwas wahrnimmst, dann hast du schon gewonnen, denn damit hast du den ersten Schritt gemacht, du spürst wie es dir geht.

Wenn du möchtest, kannst du Schritt für Schritt wieder damit beginnen, zu fühlen. Freude, Trauer, Wut, Angst…. alle Gefühle gehören zur Palette unseres Planeten Erde. Irgendwann haben wir unsere Gefühle in angenehm und unangenehm – erwünscht und unerwünscht – eingeteilt. Wir haben damit …