Gedanken sind nur Gedanken

Gedanken sind nur Gedanken. Diese Erkenntnis kann sehr erleichternd sein. Du musst nicht jeden Gedanken, der durch deinen Kopf trabt, glauben, und du musst nicht jedem Gedanken folgen.

Ziemlich laut und turbulent ist es meistens in deinem Kopf. Das haben sie so an sich, die Gedanken, dass sie viel lärmen und schreien und dich oft in ihrer Gegensätzlichkeit verwirren. Wenn du da mitten drin sitzt, dann bist du fast verloren. Welchem Gedanken glaubst du, welcher ist der lauteste, welchem sollst du folgen? Das kann dich ganz müde machen.

Doch, Gedanken sind nur Gedanken. Was bedeutet das? Gedanken sind einfach …

Glück beginnt in dir und jetzt

crocus-1025044_640Manchmal vergisst du, dass das Glück in dir zuhause ist. Du verlagerst es nach außen und du schreibst es Tatsachen oder anderen Menschen zu und oft verlagerst du es in die Zukunft.

Wenn ich dies oder jenes gelöst oder erreicht haben werde, wenn ich erst wieder eine Beziehung oder eine Arbeit haben werde, wenn dieser oder jener Mensch sich endlich verändert haben wird – dann werde ich glücklich sein.

Und so rennst du dem Glück hinterher, und kaum bist du angekommen kommen die neuen Glücksziele am Horizont, denn dann stört wieder irgendetwas anderes dein Glück.

Glück ist in dir …

Lass deinen Widerstand schmelzen

Lass den Widerstand schmelzenEs gibt Situationen in deinem Leben die schmerzen dich. Es gibt alte noch nicht verheilte Wunden die dich schmerzen. Wenn Gefühle dazu nach oben kommen, dann ist es wichtig sie zu fühlen und ihnen einen liebevollen Raum zu geben. Gefühle sind intensiv und wenn du ja zu ihnen sagst und sie zulässt, dann lösen sie sich auch rasch wieder auf. Manchmal gelingt dir das alleine und manchmal möchtest du dazu lieber eine liebevolle Hilfe.

Schmerz entsteht aber auch durch deine Bewertung und durch deinen Widerstand, gegen eine Situation, die du gerade erlebst. Du denkst es sollte anders sein, du …

Bewusstheit ist der Schlüssel

lake-930213_640Deine Gedanken erschaffen deine Wirklichkeit, egal ob bewusst oder unbewusst, sie machen es. Bewusstheit ist der Schlüssel.

Dazu eine kleine Geschichte aus meinem Leben. Vor einiger Zeit machte ich zusammen mit einer Freundin einen Ausflug. Die Sonne schien, die Vögel zwitscherten, wir gingen an einem kleinen See entlang und alles war Bestens.

Dann kamen wir auf das Thema Geld und plötzlich hatte uns die Abwärtsspirale im Griff. Innerhalb von 2 Minuten haben wir es geschafft uns den größten Horror – gar nix mehr 🙁 – auszumalen.

Inzwischen habe ich ja sehr gute Alarmglocken, und als ich bemerkte, wie ich …

Wo begrenzt du dich selbst ;)?

wo begrenzt du dich selbst ?Vielleicht kennst du das auch. Du denkst: „Einzelsitzungen würde ich auch gerne nehmen, aber ich hab da nicht das Geld dazu.“ Oder du denkst: „Ich würde mir auch gerne ein neues Auto kaufen oder Bio essen oder dies oder jenes tun oder kaufen – aber ich kann mir das nicht leisten.“ Oder du denkst: „Ich hätte wirklich gerne einen neuen Arbeitsplatz oder eine neue Wohnung oder…. aber ich werd das doch nicht bekommen.“

Und so schwankst zu hin und her. Dein Herz schickt dir einen Wunsch, dein Herz zeigt dir, was für dich gerade wichtig wäre, was dein …

Gedanken, Gefühle und dein Körper

Gefühle, Gedanken und dein KörperGedanken, Gefühle und dein Körper – alles spielt zusammen. In Einzelsitzungen oder im Atem-Stille-Raum, wenn wir deinen Gedanken und deinen Gefühlen begegnen und sie näher erforschen arbeiten wir immer auch mit dem Körper.

Jeden Gedanken, jedes Gefühl, spürst du auch in deinem Körper. Manchmal fühlst du eine Last auf deinen Schultern, manchmal eine Faust im Magen und manchmal schnürt dir etwas den Hals zu. Es ist immer wieder faszinierend dieses Zusammenspiel wahrzunehmen.

Jeder Schmerz, ob in deinem Gefühl, deinem Gedanken oder in deinem Körper ist eine Tür, dir selbst zu begegnen. Jeder Schmerz ist eine Einladung, weicher zu …

Wenn der ganze Stress erst vorbei ist…..

…. dann muss ich endlich mal wieder zu mir selbst kommen. Diesen Satz habe ich in der letzten Zeit öfters gehört und ich möchte dir sagen, wenn du dich diesen Satz sagen hörst ;), dann halte inne, dann halte JETZT inne. Denn gerade wenn du stressige Zeiten durchlebst, ist es enorm wichtig, mit dir selbst verbunden zu sein.

Wenn du aus deiner Mitte heraus handelst, wenn du mit dir selbst verbunden bist, dann arbeitest du wesentlich effektiver, bewusster und entspannter. Aus jeglicher Hinsicht ist es deshalb sinnvoll, dieses Thema als Überschrift für alles andere zu nehmen.

Vielleicht fragst du …

Kennst du Gedankenschmerzen?

Gedankenschmerzen spürst du, wenn du Gedanken über dich denkst die unwahr sind. Unwahre Gedanken tun weh, mit unwahren Gedanken verletzt du dich selbst.

Es gibt eine ganz feine Linie, die verläuft zwischen einem realen Ereignis und deinem Gedanken, oder deiner Interpretation darüber. Ich will dir dafür einige Beispiele nennen.

Als Kind hast du nicht genügend Liebe bekommen, das war eine reale Situation, du machst daraus, dass du nichts wert bist. Das ist dein Gedanke darüber.

Der Busfahrer macht die Tür vor deiner Nase zu, das ist real, du machst daraus, dass du wieder mal nicht gesehen wirst.

Du erreichst …

Deine Phantasie

Die schöpferische Kraft hat dir eine unglaubliche Phantasie gegeben. Du merkst es, wenn du es schaffst, aus einer kleinen Gedankenmücke einen riesigen Gedankenelefanten zu machen. Viele deiner Gedanken kommen aus der Phantasie, sie sind nicht real. Egal ob negative Gedanken oder positive Gedanken, es sind einfach Ideenkonstrukte, die manchmal wahr sind und manchmal nicht. Du kannst deine Phantasie benutzen um dir schreckliche Dinge auszumahlen, (für die Horrorfans unter euch ;))du kannst deine Phantasie aber auch benutzen um neue Ideen in die Welt zu bringen. Gedanken, die lange verfolgt werden, können sich materialisieren, also real werden. Die Horrorgedanken genauso wie …

Gedanken und Gefühle

Wenn du das nächste Mal in unangenehmen Gefühlszuständen steckst, mach eine kleine Pause und erinnere dich daran, was du gedacht hast, bevor es dir schlecht ging. Dein Gefühl ist immer eine Reaktion auf einen Gedanken, den du denkst. Du denkst z.B. „das hab ich gut gemacht“ und dies wird ein wohliges Gefühl in dir erzeugen oder zu denkst „da habe ich versagt“ und das wird ein unangenehmes Gefühl nach sich ziehen.

Ein Gedanke, der dir ein schlechtes Gefühl macht, ist häufig nicht wirklich wahr. Manchmal entspringt er einfach einem alten, destruktiven System in dir selbst. Du wirst dann merken, …