Öffne dein Herz für dich selbst

rose-174817_640Wenn du dein Herz für dich selbst öffnen kannst, fühlst du – vielleicht versteckt unter anderen Schichten – eine tiefe Liebe. Wenn du dein Herz für dich selbst öffnen kannst, dann strömt eine Liebe in dein Leben, die heilsam ist. Heilsam für dich und heilsam für andere Menschen.

Manchmal bist du hart zu dir selbst. Du findest dich hier oder da nicht perfekt, du ärgerst dich über dich selbst, du fühlst dich schuldig für irgendetwas was in der Vergangenheit liegt, du haderst mit dir selbst und mit deinem Leben. Dann verschließt sich dein Herz, dann wirst du hartherzig. Hartherzig …

Erreiche deine Ziele auf liebevolle Weise

spring-657483_640Wenn du hart-näckig deine Ziele verfolgst, wenn du zäh und eisern mit dir selbst bist, dann spürst du das manchmal auch in deinem Körper. Hart-Näckigkeit lässt deinen Nacken hart werden und Zähigkeit lässt dich vielleicht eisern die Zähne zusammenbeißen. Du denkst du musst da jetzt durch und zwar jetzt und mit aller Gewalt. Manchmal richtet sich sogar Hass gegen dich selbst, dass du das jetzt nicht schaffst.

Manchmal ist diese Haltung schon so zu deiner zweiten Natur geworden, dass du sie gar nicht mehr wahrnimmst. Du denkst, dass das Leben eben so ist, du denkst dass das normal ist …

Öffne dich für deine Zartheit

Öffne dich für deine ZartheitIn Einzelsitzungen begegnen wir früher oder später auch meistens deiner Zartheit. Oftmals hast du sie gut hinter hohen Schutzmauern verborgen. Und das war sehr sinnvoll, denn vielleicht gab es auch in deinem Leben Zeiten, in denen du diese Zartheit schützen musstest. Vielleicht hast du immer wieder erlebt, dass du nicht achtsam behandelt wurdest, vielleicht wurdest du oftmals verletzt.

Oftmals waren die Erwachsenen so sehr mit sich beschäftigt, oftmals hatten sie selbst so wenig Kontakt zu ihrer eigenen Weichheit, oftmals waren sie selbst so mit dem Überleben beschäftigt, dass sie dich nicht wirklich sehen konnten.

Und manchmal machst du es …

Aus Selbstliebe erwächst Nächstenliebe

aus selbstliebe erwächst die Liebe für deine MitmenschenWir alle kommen aus der Liebe und wir gehen in die Liebe zurück. Wenn du also damit beginnst, für dich zu sorgen, wenn du damit beginnst, dich so anzunehmen wie du bist, wenn du damit beginnst deine Liebe für dich selbst zu spüren, dann ist das der natürliche Weg zurück zu der Quelle in dir.

In Einzelsitzungen kommen wir manchmal zu der Frage, ist es jetzt Selbstliebe oder Egoismus? Und gerade wir Frauen haben oft eine große Angst davor, egoistisch zu sein. Und mit dieser Angst wurdest du lange Zeit manipuliert. Lieber hast du gemacht was alle anderen von …

Kannst du Unterstützung annehmen?

10666022_10203863760707634_77292838087557390_nBist du noch hartnäckige EinzelkämpferIn? Falls ja, spürst du wie hart dein Leben dadurch wird? Spürst du, wie anstrengend dein Alltag dadurch wird?

Vielleicht hast auch du gelernt, dass du alles alleine regeln musst, und dass du auch durch schwierige Zeiten alleine durchgehen musst. Zähne zusammenbeißen und durch.

Wenn du magst, öffene dich für die Weichheit und für die Sanftheit. Entlass die alte Härte aus deinem Leben. Du darfst für dich sorgen und du darfst Unterstützung annehmen.

In dem Moment, in dem du für eine Veränderung bereit bist, werden sich Türen für dich öffnen. Dann kannst du wahrnehmen, dass …

Erst wenn du im Kontakt mit dir selbst bist, kannst du gut für dich sorgen

bot garten karlsruh 024Neulich erzählte eine Klientin: „Nach außen hin funktioniere ich immer sehr gut, aber eigentlich hab ich gar keinen Zugang zu mir selbst, ich weiß gar nicht wie es mir geht, da ist nur eine graue Schicht in mir“. Und damit ist sie nicht allein.

Ich freue mich immer sehr darüber, wenn du spürst, dass das so ist, denn damit beginnt die Veränderung. Im Laufe deines Lebens lernst du „zu funktionieren“. Hauptsache funktionieren und nicht rausfallen. Mitgefühl für dich selbst, wahrzunehmen wie sich dein Leben auf einer inneren Ebene anfühlt, das lernst du nicht in der Schule und oft auch …

Lass die Sanftheit in dein Leben

ende juli 071In meinem persönlichen Leben erlebe ich gerade ganz stark eine Welle der Sanftheit. Jede Welle der Sanftheit ruft mir zu „komm, lass dich sinken, komm lass los, komm, werde weicher“. Es fällt mir immer schwerer die alte Härte in meinem Leben aufrecht zu erhalten. Härte im Umgang mit mir, Härte im Umgang mit anderen Menschen. Harte Einstellungen von richtig und falsch.

Auch bei meinen Klienten spüre ich diese Bewegung. Alles möchte weicher werden, alles möchte ins fließen kommen. Obwohl weltweit gerade ein Finale des Hasses und der Angst brüllt – tauche mal nach innen. Vielleicht spürst du darunter bereits …

Deine Gefühle, dein Körper und du – eine klitzekleine Übung

4.5. weinberge 026In Einzelsitzungen, in meinen neuen Gruppenangeboten und bei mir selbst finde ich es immer wieder spannend, den Zusammenhang zwischen Körper und Gefühlen wahrzunehmen. Eine klitzekleine Übung für dich.

 

Wenn du heute nach innen fühlst und Gefühle wahrnimmst, wo im Körper spürst du sie?

Wenn du heute Schmerzen im Körper wahrnimmst, kannst du sanft atmend spüren, welches Gefühl sich darunter festgesetzt hat?

Wenn du Lust hast, probier es spielerisch aus. Am Anfang ist es wie mit einer Fremdsprache – du verstehst nichts. Wenn du täglich mit deinen Gefühlen und mit deinem Körper in Kontakt bist, dann lernst du beides …

Bist du bereit zu vergeben?

Gibt es Anteile in dir die nachtragend sind? Die Stimme die sagt, „das werde ich ihm/ihr nie vergeben“ oder „das werde ich mir nie vergeben“?

Schließ für einen Moment in Augen, sage diesen Satz und spüre was in deinem Körper geschieht. Wie reagiert dein Körper darauf? Kannst du spüren, wie hart dich das macht? Kannst du die Unerbittlichkeit und die Grausamkeit dieser Denkweise spüren?

Wenn du anderen Menschen nicht vergibst, dann trägst du ihnen etwas nach, du bist nachtragend. Kannst du wahrnehmen, dass DU das trägst? Der andere Mensch weiß schon lange nicht mehr was da geschehen ist, aber …

Wie war 2013 für dich?

Wenn du für das Jahr 2013 eine Überschrift suchen würdest? Wie würde sie heißen?

Von Klienten habe ich schon verschiedene Wahrnehmungen gehört. Manche fühlten sich wie in ein einer Achterbahn, in der sie nicht angeschnallt von oben nach unten fuhren. Manche nahmen einen starken Scheinwerfer wahr, der Licht in die dunklen, ungesehen Ecken warf und Themen beleuchtete, die Jahre lang gut versteckt waren. Manchen wurde in Form eines Verlustes der Boden unter den Füßen weggezogen. Bei manchen kamen ganz alte verletzte Anteile ans Licht, die angenommen werden wollten. Andere sind ganz plötzlich aufgewacht. Plötzlich waren da viele Fragen zum …