Die kleine unglückliche Stimme in dir

Vielleicht triffst du in dir manchmal auf eine kleine, unglückliche Stimme. Sie findet, dass das Leben grau ist, sie ist mit nichts zufrieden, in der Suppe findet sie nur das Haar und hier oder da sollte alles ganz anders sein, und wenn du in deinen Kleiderschrank guckst, findest du auch nichts schönes……. und so spricht sie stundenlang weiter. Vielleicht entsteht in dir manchmal der Eindruck, dass sie dir dein Leben vermiesen möchte.

Auch diese Stimme darfst du wahrnehmen. Du kannst ihr einen Platz geben ohne sie allzu Ernst zu nehmen. Es ist nur ein kleiner, unglücklicher Anteil, der deine Aufmerksamkeit möchte.

Wenn diese Stimme sehr laut ist, dann kannst ihr auch mal für eine begrenzte Zeit sehr viel Raum einräumen. Nimm dir ein Blatt Papier und schreib alles drauf, was sie zu bemängeln hat. Und notfalls nimmst du noch ein zweites oder ein drittes Blatt Papier. Schreib dir alles von der Seele. Gib dieser Stimme deine volle Aufmerksamkeit.

Und wenn du dir alles von der Seele geschrieben hast, und wenn du dem kleinen, unglücklichen Anteil genug Raum gegeben hast, dann merkst du wahrscheinlich, dass er ganz müde geworden ist. Es wird ruhiger in dir, plötzlich siehst du die Sonne wieder. Du findest in deinem Kleiderschrank doch noch etwas zum anziehen, und wenn du das Haar aus der Suppe genommen hast, dann schmeckt sie plötzlich doch ganz gut ;).

Wie geht es dir mit dem kleinen, unglücklichen Anteil in dir? Nimmst du ihn wahr? Kommst du mit ihm zurecht? Bleibst du die liebevolle Mama, die allem Raum gibt, die in der Ruhe bleibt und die Führung behält?