Ein Flussbuch

Heute möchte ich dir von meinem „Flussbuch“ erzählen. Ich habe dieses Buch angelegt, um meine Energien im Fluss zu halten, und deshalb habe ich es auch Flussbuch getauft.

Immer wenn ich merke, dass ich festhänge, sei das nun gedanklich oder emotional, dann tut es mir gut, mit meinem Flussbuch zu arbeiten. Manchmal male ich einfach darin, und manchmal schreibe ich mir auch einfach Seitenlang den Kopf frei. Zeichensetzung, Rechtschreibung, Sinngehalt, logische Sätze, das ist alles unwichtig. Es können auch einfach Wörter oder Satzfetzen sein. Es geht nicht darum, etwas Produktives festzuhalten, sondern es geht darum in Fluss zu kommen.

In Fluss kommst du mit allem, was du kreativ nach außen gibst. Du kannst genauso gut tanzen, oder singen, oder malen oder schreiben. Wichtig ist, dass du es ohne Bewertung und vollkommen frei tust. Es geht nicht um richtig oder falsch, gut oder schlecht, es geht ganz einfach darum, dass deine Energien und deine Kreativität ins Fließen kommen.

Wenn du Lust hast, dann experimentiere ein wenig mit diesen Ideen? Wie hälst du deine Energien im Fluss?