Freies Geben und freies Empfangen

Gestern bekam ich völlig unerwartet ein Geschenk. Ein netter Mensch schenkte mir Aquarellfarben und dazugehöriges Papier und Pinsel. Einfach so :). Ich habe mich riesig gefreut. Danke.

Früher war es für mich schwierig, Geschenke einfach freudig anzunehmen. Sofort kam eine Stimme die sagte: „Was wird jetzt dafür von dir erwartet? Was könntest du dem anderen jetzt dafür geben?“ Und vielleicht verband ich selbst mit dem Schenken auch gewisse Erwartungen, die dann manchmal enttäuscht wurden.

Erwartungen haben unsere Beziehungen lange Zeit etwas mühsam gemacht. Als Kind hast du gelernt, dass du geliebt wirst, wenn du Bedingungen erfüllst und Erwartungen befriedigst. Dann bist du ein braves Kind und bekommst die Anerkennung. So beginnst du damit, alles zu tun, um geliebt zu werden.

Solange du dieses Muster nicht erkennst, lebst du es vielleicht auch noch im hohen Alter ;). Du erkennst es in Sätzen wie, „ich habe so viel für ihn getan und es kam nichts zurück“, du erkennst es darin, dass es dir schwer fällt, etwas zu geben ohne dafür etwas zu erwarten, du erkennst es daran, dass es dir schwer fällt, ein Geschenk frei und freudig anzunehmen.

Was verändert sich in deinen Beziehungen, wenn du alle Erwartungen zur Seite legst? Dann gibst du frei, weil es dir Freude macht. Dann hilfst du anderen Menschen, weil es dir Freude macht. Dann sagst du ja, wenn du es gerne tust und du sagst nein, wenn du spürst, dass es gerade nicht passt.

Wenn deine Erwartungen schon häufig enttäuscht wurden, und du dieses Muster auflösen möchtest, dann frage dich: „Warum gebe ich immer wieder zu viel? Warum gehe ich immer wieder über meine eigenen Grenzen? Was treibt mich an? Was hält mich davon ab, ehrlich ja und ehrlich nein zu sagen?“

Wie geht es dir mit empfangen und geben? Wie frei und ehrlich handelst du in Beziehungen? Und was geschieht, wenn du deine Erwartungen an deine Kinder, Eltern, Freunde, Chef, Kollegen…… beiseite legst? Vielleicht lernst du dich und deine Mitmenschen ganz neu kennen, vielleicht entsteht eine ganz neue, ehrliche Freiheit zwischen euch.

Was sind deine Erfahrungen mit diesem Thema?