Hast du gerne alles im Griff?

Vielleicht gehörst auch du zu den Menschen, die gerne alles im Griff und unter Kontrolle haben? Und merkst du auch, welche Spannung sich dadurch in deinem Körper und in deinem Leben aufbaut?

Wenn ich Dorn/Breuss-Behandlungen oder Reikibehandlungen gebe, dann merke ich manchmal, wie die Härte unter meinen Händen schmilzt und wie zumindest für eine kurze Zeit eine neue Weichheit entsteht.

Unser Körper leidet, wenn er permanent unter Anspannung steht und er hat gleichzeitig eine tiefe Sehnsucht danach, sich entspannt, getragen und geborgen zu fühlen. Anspannung und Entspannung gehören zum Leben und es ist gesund, wenn sich beides abwechselt.

Schließ die Augen und komm zur Ruhe. Wie fühlt sich dein Körper heute an? Wo fühlst du Spannung oder Schmerz? Wo fühlst du dich wohl? Setze oder lege dich hin, fühle, dass du von deinem Sofa oder Bett getragen wirst und dann gib deinem Körper die Erlaubnis, jegliche Anspannung die du als unangenehm erlebst,  loszulassen. In diesem Moment gibt es nichts zu tun, du wirst gehalten, du darfst alles loslassen. Genieße es, wie die Welle der Entspannung eingesetzt.

Wenn du magst, mach diese Übung immer mal wieder über den Tag verteilt. Sehr gute Erfahrungen habe ich selbst und Klienten auch schon damit gemacht, diese Übung vor dem einschlafen zu machen.

Bedanke dich bei deinem Körper dafür, dass er dich gut durch den Tag gebracht hat. Dann nimm wahr, wo Anspannung sitzt und gib deinem Körper die Erlaubnis, alle Spannung loszulassen. Sag ihm, dass er für diese Nacht in Sicherheit ist, sag ihm, dass für alles gesorgt ist, sag ihm, dass er geborgen ist und getragen wird. Sag ihm, dass es jetzt nichts zu tun gibt.

Wie geht es dir mit Anspannung und Entspannung in deinem Leben? Wo nimmst du sie in deinem Körper wahr?