Hindernisse

Manchmal läuft dein Leben leicht und wie von selbst. Ein Teilchen greift ins andere und du stehst vielleicht staunend daneben und freust dich. Dann gibt es die anderen Zeiten in denen du plötzlich Hindernisse auf deinem Weg findest.

Hindernisse sind spannend. Sie bringen dich in Kontakt mit Anteilen oder Stimmen in dir, die gesehen oder gehört werden wollen. Sie kommen nicht, um dir das Leben schwer zu machen, sie kommen um geheilt zu werden. Vielleicht kannst du sie manchmal wegschieben und versuchen sie zu übersehen. Kommen sie aber hartnäckig zurück, dann kann es eine gute Idee sein, mit ihnen in Kontakt zu kommen.

Eine Klientin erzählte mir neulich in einer Einzelsitzung von ihrem Umzug. Plötzlich hat nichts mehr geklappt und alles stockte und sie fühlte sich nur noch schlecht. Als wir Kontakt zu diesen Blockaden aufnahmen, kam das kleine Kind zum Vorschein, das das Gefühl hatte, dass kein Halt mehr für es da ist. Dieser Umzug hat dieses kleine Kind zum Vorschein gebracht. Sie spürte ein tiefes Mitgefühl für dieses kleine Kind, nahm es symbolisch in den Arm und brachte es nachhause zu ihrer Seele oder zu ihrem Herz. Ab da lief der Umzug wieder viel leichter.

In Hindernissen verbergen sich oft Anteile von dir, die noch in der Kinderzeit hängen. Wenn du sie erkennst und fühlst, dann kommen sie liebend gerne in deine Arme und lassen sich halten. Dann sind sie erlöst und du hast wieder ein Hindernis überwunden. Du bist wieder ein Stück freier geworden.

Wenn es Hindernisse in deinem Leben gibt, dann versuche, dich ihnen zu nähern. Du kannst mit Reiki arbeiten oder auch mit dem Atem. Komm in die Ruhe, beobachte deinen Atem. Atme ein, atme aus und spüre, wie du ruhiger wirst. Stell dir das Hindernis vor und atme mit ihm. Vielleicht kannst du wahrnehmen, dass es sich verwandelt. Versuche es zu verstehen und bekämpfe es nicht. Frage es, warum es in deinem Leben ist und was es von dir braucht.

Kannst du in Kontakt kommen mit deinen Hindernissen? Kannst du spüren, dass sie da sind um sin Stück Heilung in dir geschehen zu lassen?