Motto des Jahres 2014

Motto des Jahres 2014In der Adventszeit nehme ich mir gerne schon mal die Zeit und die Ruhe, auf das Jahr zurückzublicken und zu erspüren: Was ist dieses Jahr geschehen, was hat sich entwickelt? Unter welches Motto würde ich das Jahr stellen, welche Überschrift würde ich ihm geben?

Für mich heißt das Motto des Jahres 2014: Mich freischwimmen und sichtbar

werden. Das ist der Prozess durch den ich dieses Jahr gegangen bin. Durch Motto des Jahres 2014viel

innere und äußere Arbeit hindurch, alte Muster zu lösen, viel freier zu werden und mit großer Kraft meinem Weg zu folgen.

Immer klarer sehe ich meine Aufgabe, Licht, Freude, Mitgefühl, Begeisterung und neue Ideen und Impulse für ein glücklicheres, authentischeres Leben in die Welt zu bringen. Und es erfüllt und begeistert mich sehr, Menschen damit anzustecken und ihnen dabei zu helfen, Altes hinter sich zu lassen um immer advent 003mehr bei sich selbst anzukommen.

Habe ich mich vor einem Jahr noch gefragt, wen das wohl interessiert, was ich sage oder schreibe, habe ich mich gefragt, ob ich mich überhaupt ehrlich zeigen soll, so spüre ich nun, dass ich diese Ebene verlassen habe. Ein neuer Mut kam in mein Leben.

Ich sage ja zu meiner Aufgabe, ich sage ja dazu, sichtbar zu sein, ich sage ja dazu, zu wachsen, ich schreibe was ich wichtig finde, ich sage, was ich richtig finde. Ich stehe immer mehr zu mir, zu meinem Leben, zu meinem Denken und Fühlen und teile das offen mit.

Neulich sagte eine Klientin zu mir: „Es hilft mir so sehr, dass du manchmal von dir erzählst, wie du Krisen durchlaufen hast, und wie du dadurch immer besser gelernt hast, deiner inneren Stimme zu folgen und zu vertrauen.“ Und ja, das ist ja mein Erfahrungsschatz, den hab ich mir erworben (endlich weiß ich wofür das alles gut war ;););)).

Aber jetzt zurück zu dir :). Fühle mal nach Innen, lass das Jahr Revue passieren und nimm wahr.

Was hat sich in diesem Jahr für dich entwickelt?
Was konntest du hinter dir lassen und heilen?
Welche Themen kamen zum Vorschein?
Welche Überschrift würdest du dem Jahr geben?

Falls dein Jahr schwierig war, dann ist das nur die Vorbereitung für Wachstum, Entwicklung und Besseres. Bleib liebevoll dran, bitte um Hilfe und vertraue deinem eigenen Prozess. Es ist immer innere Führung und Kraft in dir vorhanden, die dich auch durch schwierigste Zeiten führt. Achte auf deine Impulse, sorge gut für dich und hol dir Hilfe, wenn es alleine zu viel für dich wird.

Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent 🙂