Sag ja zu dir selbst

Hauptsächlich für Frauen aber auch für manche Männer ist es häufig ganz „normal“, dass sie Bedürfnisse ihrer Mitmenschen befriedigen. Da gibt es Parter und Kinder und Chefs und Freunde…. und ganz am Schluss, da kommt sie selbst. In Einzelsitzungen geht es häufig um dieses Thema. Es ist nicht nur für dich selbst ein wichtiges Thema, es macht auch deine Beziehungen kompliziert.

Dieses Thema bietet viele interessante Facetten. Vielleicht hast du gelernt, dass die anderen dich mögen, wenn du ihre Bedürfnisse erfüllst, vielleicht bist du bisher gar nicht soweit vorgedrungen, selbst zu fühlen, was dir gut tut und was du brauchst? Vielleicht kommt dir auch direkt der schreckliche Gedanke, dass du egoistisch sein könntest, wenn du beginnst dich und deine Bedürfnisse wahrzunehmen? Vielleicht fällt es dir nach wie vor leichter nein zu dir selbst zu sagen und dafür ja zu den anderen.

Was würde geschehen, wenn du ehrlich ja und nein sagst? Wenn du beginnst für dich zu sorgen? Vielleicht würden deine Mitmenschen dich auf ganz neue Weise wahrnehmen? Dich endlich wirklich kennen lernen? Und vielleicht würdest du dich selbst ganz anders erfahren, wenn du in Kontakt mit deiner eigenen Kraft kommst und bewusst ja oder auch nein sagst?

Du darfst dabei ganz behutsam und liebevoll mit dir selbst umgehen. Es ist schon ein großer Schritt wenn du wahrnimmst, dass du manchmal aus vollem Herzen ja sagst zu den Anfragen und Forderungen deiner Mitmenschen und dass du manchmal viel lieber nein sagen würdest.

Wenn du lieber nein sagen würdest, dann wird es spannend. Fühle mal tiefer, welche Ängste sich jetzt melden. Das ist die Stimme die dich klein halten möchte und die dir zuflüstert, dass es sehr gefährlich wird, wenn du in deine eigene Kraft gehst, dass es sehr gefährlich wird, wenn du jetzt ehrlich nein sagst.

Ich möchte dich dazu einladen, immer wieder mutig zu sein und ja zu dir selbst zu sagen. Letztendlich ist dies auch für eine ehrliche Beziehung notwendig. Wie geht es dir wenn dein Partner zu dir ja sagt und du spürst, dass er eigentlich gar keine Lust dazu hat? Dann beginnt der ganze Rattenschwanz…. dann hast du ein schlechtes Gewissen, dann musst du das wieder gut machen….. und so wird es unendlich kompliziert.

Wieviel einfacher, wenn auch erstmal Angst auslösender, ist da ein ehrliches ja und ein ehrliches nein.

Wie geht es dir mit dem ja zu dir selbst? Wenn du Lust hast werde einfach sensibler für dich selbst und erprobe neue Spielräume für dich selbst.

P.S. bereite dich darauf vor, dass liebe Mitmenschen dir möglicherweise vorwerfen, dass du jetzt egoistisch wirst. Mit dem Vorwurf des Egoismus wurdest du von klein auf manipuliert. Ein einfaches Mittel, dich dazu zu bringen, dass du machst, was andre von dir wollen. Wenn du für dich sorgst und wenn es dir gut geht, dann bist du irgendwann ein Brunnen, der von selbst überläuft, dann fühlst du, dass du durchaus von Herzen gerne ja sagen kannst. Aber auch nein.