Schnee Teil 2

Kaum hatte ich meinen entspannten blogbeitrag über den Schnee geschrieben, kamen auch schon die ersten Anrufe von Patienten die vom Schnee nicht entspannt waren. Batterien sprangen nicht an, Wirbelsäulentherapie und Schneeschippen ging gar nicht zusammen und Staus auf der Straße brachten alles durcheinander. So hatte ich plötzlich Zeit, dem Schnee wirklich zuzusehen. Unglaublich was so eine kleine zarte Flocke in Verbindung mit vielen anderen plötzlich für eine Kraft hat. Sie fällt ganz leise und zart und hat doch großen Einfluss auf unser Leben. Vielleicht ist es ein Hinweis darauf, dass auch zarte und kleine Impulse zu einer großen Kraft werden können. Sei dir bewusst, dass auch deine noch so kleinen Impulse bedeutsamer sind als du denkst. Eine kleine Schneeflocke würde es bestimmt auch nicht für möglich halten, dass sie ein Verkehrschaos und meinen Praxisplan verändern kann.