Schreiben

Wenn du dich im emotionalen Unterholz verfangen hast, wenn du dich verirrt fühlst und nicht mehr klar siehst, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, dich wieder zu klären. Das Schreiben ist eine davon. Nimm dir einfach ein Blatt Papier oder leg dir ein Buch an und schreibe wild drauf los. Du brauchst dich nicht an Grammatik oder sonstige Regeln zu halten. Lass einfach alles aufs Papier fließen was da ist. Schreib dich leer und häufig kommt dann ganz am Schluss eine Klarheit zum Vorschein. Du schreibst das nicht, um es in 5 Jahren in die Hand zu nehmen, du schreibst es nur, um dich zu klären. Du lässt deine Gefühle in Fluss kommen. Jegliche Zensur deines Verstandes kannst du zur Seite legen. Es ist ein kreativer Prozess.

Wenn du Lust hast, probier es einfach mal aus. Wichtig ist es, alles aufzuschreiben, was dir gerade durch den Kopf geht. Vielleicht liest du es später durch und denkst, dass es sich völlig verrückt anhört. Du schreibst es aber nicht, um eine neue Prosa auf den Markt zu bringen, du schreibst es einfach um zu dir selbst vorzudringen.