Sei weich mit dir

In der alten Energie hat der Verstand eine große Rolle gespielt. Er hatte häufig große Auftritte auf deiner Lebensbühne. Wenn er die Bühne betritt, weht oft ein kalter Wind. Er weiß was gut ist und was schlecht ist, er weiß wie du dich verhalten musst, er weiß was du nicht gut genug gemacht hast. Wenn du spürst, dass Härte in deinem Leben ist, dann weißt du, dass möglicherweise dein Verstand gerade dabei ist, dich hemmungslos zu zerrupfen. Komm zur Ruhe und nehme ihn wahr, lass ihn da sein, und dann öffne die Tür zu deiner Seele. Setze dich hin, beobachte deinen Atem, fühl die ganze Härte, lass sie einfach da sein. Allein dadurch wird alles wieder weicher. Wenn du die Weichheit spürst, lass sie in dein Leben, lass dich wieder mehr von deiner Seele leiten. Wenn sie die Bühne betritt, dann wird es warm und weich und liebevoll für dich. Wähle immer wieder den weichen Weg, nicht indem du das Harte wegdrängst sondern indem du es liebevoll wahrnimmst und ihm einen Platz gibst.

Wie geht es dir heute im Bezug auf Härte oder Weichheit im Umgang mir dir selbst?