Und wenn du die Bewertung aufhebst?

Ist dir auch schon aufgefallen, dass deine Situation vielleicht jeden Tag dieselbe ist, aber manchmal leidest du darunter und manchmal nicht? Also leidest du möglicherweise nicht unter der Situation als solche, sondern an dem wie du darüber denkst??? Spannend, oder?

Häufig leiden wir unter den Bewertungen die wir treffen. Wir werten mit gut oder schlecht, richtig oder falsch. Und immer wenn du denkst, dass die Dinge falsch laufen und dass sie schlecht laufen, dann leidest du.

Wenn du diese Bewertung aufhebst? Was bleibt dann übrig? Dann ist es einfach eine Erfahrung, die du gerade machst. Dann lern einfach draus, was draus zu lernen ist, und geh deinen Weg weiter zur nächsten Erfahrung. Letztendlich sind wir auf der Erde um Erfahrungen zu machen, um zu reifen und zu wachsen.

Was ändert sich für dich, wenn du das nächste Mal, wenn du es schwer hast, wahrnimmst, dass das einfach gerade eine Erfahrung ist die du da machst? Werte sie nicht als gut oder schlecht (du hast doch nicht den ultimativen Überblick ;)) werte sie nicht als richtig oder falsch, sondern nimm wahr, was du gerade lernst. Verändert das etwas für dich? Wie geht es dir mit diesem Gedanken?