Was ist deine Heilungsaufgabe?

Jede von uns hat ganz persönliche Heilungsaufgaben mit in dieses Leben gebracht. Die schweren Erfahrungen in deinem Leben, sie zeigen dir deine Aufgabe.

Wenn du früh deine Eltern verloren hast, dann ist es deine Aufgabe dir selbst eine gute Mutter und ein guter Vater zu sein. Wenn dir deine Würde in deiner Kindheit gestohlen wurde, dann ist es jetzt deine Aufgabe, sie dir wieder zurückzuholen. Wenn deine Grenzen übertreten wurden, dann darfst du heute erkennen, dass du gesunde Grenzen hast und du darfst erkennen, dass du für deine Grenzen verantwortlich bist. Wenn du wenige Liebe erfahren hast, dann ist es deine Aufgabe, die Liebe in dir, für dich zur entdecken. Wenn du deinen Wert verloren hast, dann ist es deine Aufgabe ihn wieder in dir zu finden.

Du kommst vollkommen zur Welt. Unter all den Schichten von Schwere und Unglück, liegst du, als vollkommenes, heiliges, strahlendes Wesen. Es ist deine Aufgabe, dieses strahlende Ich wiederzuentdecken.

Verletzungen sind Chancen. Wenn du aus der Opferfalle raustrittst, wenn du dich selbst und wenn du dein Leben liebevoll in deine Arme nimmst, dann lässt es sich verwandeln. Verwandlung geschieht durch deine Liebe und durch dein Mitgefühl.

Sieh dir dein Leben an. Welche Bereiche in dir sind hungrig und durstig und nicht genährt? Genau dort darfst du ansetzen. Trage diese Teile nicht in deine Beziehungen oder an deinen Arbeitsplatz, denn da wirst du diese Anteile nicht befriedigt bekommen. Es ist deine ganz persönliche Heilungsaufgabe. Deine ganz persönliche Reise – die Reise zu dir selbst. Lass dir Zeit, geh in deinem Tempo und lass dich von deiner inneren Liebe leiten.

Sei im Kontakt mir dir selbst, deine Seele hat nicht nur deine Verletzungen miterlebt, sie hat auch einen Plan, wie das alles wieder heilen kann. Höre nach innen und achte auf die kleinen Impulse. Was tut dir gut? Ein Buch? Ein Spaziergang in der Natur? Ein heißes Bad? Freunde? Geh Schritt für Schritt.

Was ist deine persönliche Heilungsaufgabe? Und wo stehst du mir ihr? Welche Form der Hilfe tut dir gut?