Wenn du dich anders fühlst

Von verschiedenen Menschen habe ich in der letzten Zeit gehört, dass sie sich anders als sonst fühlen. Meistens ist dieses „anders“ schlecht zu beschreiben, da es in eine Richtung geht, die sie so gar nicht gekannt haben. Ich selbst kann sagen, dass ich mich zur Zeit auch „anders“ fühle. Es fühlt sich an, als wenn alles zwischen den Händen zerrinnt und als wenn der Boden unter den Füßen zerbröckelt. Gleichzeitig kommt in mir eine Art Welle die mich erfasst und trägt. Wohin? Da bin ich selbst gespannt. Bei mir ist es einfach ein inneres Gefühl, im Außen ist alles unverändert.

Von Klienten höre ich verschiedenes. Eine erzählte mir, dass sie viel emotionaler ist als früher, dass kleine Dinge große Gefühle auslösen. Eine andere erzählte, dass ihre alten Mechanismen nicht mehr funktionieren, sie hat einfach keine Kraft mehr dazu. Und bei manchen Menschen kommen gerade vermehrt traurige oder wütende Anteile ans Licht. Vielleicht hast du auch einfach das Bedürfnis, nichts zu tun. Vielleicht kommt eine ganz alte Müdigkeit ans Licht. Eine Müdigkeit aus all den Jahren, die du nun schon tapfer funktioniert hast.

Vielleicht fühlst auch du dich gerade in einer Art Weichspülprogramm. Ich habe ein tiefes Vertrauen in diesen Prozess und ich möchte auch dich dazu einladen, dich dieser neuen Art von Leben und Wahrnehmung zu öffnen. Lass es geschehen und wehre dich nicht dagegegen. Da möchte eine neue Weichheit und eine neue Sanftheit in dein Leben kommen und da findet eine Art Reinigung statt.

Wie geht es dir zur Zeit?