Freies Geben und freies Empfangen

Gestern bekam ich völlig unerwartet ein Geschenk. Ein netter Mensch schenkte mir Aquarellfarben und dazugehöriges Papier und Pinsel. Einfach so :). Ich habe mich riesig gefreut. Danke.

Früher war es für mich schwierig, Geschenke einfach freudig anzunehmen. Sofort kam eine Stimme die sagte: „Was wird jetzt dafür von dir erwartet? Was könntest du dem anderen jetzt dafür geben?“ Und vielleicht verband ich selbst mit dem Schenken auch gewisse Erwartungen, die dann manchmal enttäuscht wurden.

Erwartungen haben unsere Beziehungen lange Zeit etwas mühsam gemacht. Als Kind hast du gelernt, dass du geliebt wirst, wenn du Bedingungen erfüllst und Erwartungen befriedigst. …