Eine neue Atemerfahrung für dich

sea-193803_640Einige von euch, die haben mich schon lange darum gebeten, doch öfters eine Atemerfahrung zu teilen. Und jetzt, ihr Lieben ist es soweit. Danke für eure Fragen – so komme ich auf neue Ideen :).

Wenn ihr wüßtet….. da hatte ich heute morgen schon eine schöne Atemerfahrung aufgenommen und danach bemerkt, dass das Mikrofon nicht angeschaltet war….. dann die zweite und mittendrin kam eine SMS, klingeling ;)……. dann die dritte, da klopfte es an meine Türe „stör ich grade???“.

Und so lerne ich – Rückzug in meine Praxis – da ist es immer herrlich ruhig und offlinemodus 😉 und …

Gib deinen Gefühlen einen Platz

Häufig begegnen wir unseren Emotionen verstandesmäßig. Wenn dein Kind sagt, dass es Angst hat, dann sagst du, dass es keine Angst haben muss. Wenn dein Kind sagt, dass es traurig ist, dann sagst du, dass es jetzt nicht traurig sein muss. Damit läßt du dein Kind mit seinen Gefühlen allein.

Und genau so gehst du als Erwachsener mit dir um. Du nimmst unangenehme Gefühle nicht wirklich wahr, du gibst ihnen keinen Raum. Du hast es einfach nicht anders gelernt. Du drängst sie weg. In dir gibt es viele dieser verdrängten Anteile, die noch heute durch deine verstandesmäßigen Reaktionen abgespeist …