Nimm dein Problem zu dir

Wer ist im Moment dein Problem? Ist es dein Chef? Deine Kinder? Deine Eltern? Deine Nachbarn oder deine Freunde? Wenn der andere Mensch das Problem ist, dann empfindest du dich meistens als ohnmächtig, dann bist du im Opferspiel gelandet. Du erwartest, dass der andere Mensch sich ändert und du selbst hast den Eindruck, dass du nichts an deiner Situation verändern kannst.

Wenn du bereit bist, das Problem, das du gerade hast, zu dir zu nehmen, dann wird es einerseits unbequem, weil jetzt bist du gefordert, an einer Lösung zu arbeiten, andrerseits gewinnst du aber auch eine große Macht zurück. …

Spielerisch

Wenn du die Entwicklung eines Kindes vom Säugling bis zum Einschulungskind anschaust, dann kannst du sehen, dass es in dieser Zeit unglaublich viel gelernt hat. Trotzdem siehst du selten ein Kind, das frustriert oder ermüdet dasitzt, das dir erzählen wird, wie anstrengend diese ersten 6 Jahre seines Lebens gewesen sind, weil es so viel gelernt hat.

Kinder lernen spielerisch. Es ist mehr eine Freude am Entdecken, die sie antreibt. Ein Spaß daran, Neues auszuprobieren. Ein Krabbelkind macht die ersten Schritte und dann geht es selbstverständlich wieder ins Krabbeln zurück. Einige Tage später, macht es dann die nächsten Schritte. Kein …