Geben und Nehmen – eine Balanceakt

Geben und NehmenWenn du zu viel gibst, dann verausgabst du dich. Wenn du nichts annehmen kannst, fühlst du dich hungrig. Wenn du auf gesunde Art Geben und Nehmen kannst dann geht es dir gut. Geben und Nehmen – eine Balanceakt.

Bei der Ausarbeitung meines Onlinekurses „Heile deine Beziehungen“ der am Montag beginnt, wurde mir wieder deutlich. Es beginnt alles mit dir und mit der Beziehung zu dir selbst. Nur du kannst mit dir im Kontakt sein, nur du kannst spüren, was Themen oder andere Menschen in dir auslösen, nur du kannst mitfühlend und sortierend für dich selbst da sein. Du spürst, …

Freies Geben und freies Empfangen

Gestern bekam ich völlig unerwartet ein Geschenk. Ein netter Mensch schenkte mir Aquarellfarben und dazugehöriges Papier und Pinsel. Einfach so :). Ich habe mich riesig gefreut. Danke.

Früher war es für mich schwierig, Geschenke einfach freudig anzunehmen. Sofort kam eine Stimme die sagte: „Was wird jetzt dafür von dir erwartet? Was könntest du dem anderen jetzt dafür geben?“ Und vielleicht verband ich selbst mit dem Schenken auch gewisse Erwartungen, die dann manchmal enttäuscht wurden.

Erwartungen haben unsere Beziehungen lange Zeit etwas mühsam gemacht. Als Kind hast du gelernt, dass du geliebt wirst, wenn du Bedingungen erfüllst und Erwartungen befriedigst. …

Geben und Nehmen

Bei der Beschäftigung mit dem Thema Geld ist mir aufgefallen, wie häufig ich sage, dass ich doch habe was ich brauche. Indirekt sage ich damit natürlich zum Leben, du brauchst mir nicht mehr zu geben. Das Leben sagt, schöööön, sie hat genug. Nun arbeite ich mehr mit dem Satz: „Es darf mehr Geld in mein Leben kommen“. Dieser Satz hat nun dazu geführt, dass ich mich mit dem Thema „Nehmen“ beschäftigen kann. Habe ich es verdient zu nehmen? Was wird von mir erwartet, wenn ich nehme? Irgendwo in mir gibt es eine Seite, die fühlt sich viiieeel sicherer, wenn …