ReikiTipp: Finde die bedürftigen Stellen

reiki 017 (2)Wenn du schon etwas länger mit Reiki arbeitest, dann spürst du vielleicht, dass sich die Stellen, die du behandelst, unterschiedlich anfühlen.

An manchen Positionen spürst du vielleicht mehr Wärme oder ein stärkeres Kribbeln oder Strömen. Das bedeutet, dass an diesen Stellen vermehrt Energie gebraucht wird und eben auch fließt.

Natürlich kannst du dich selbst oder andere Menschen nach der Uhr behandeln, indem du z.B. 4 oder 5 Minuten an einer Position behandelst und dann zur nächsten wechselt. Du kannst aber auch bewusst wahrnehmen, an welchen Stellen gerade vermehrt Energie gebraucht und aufgenommen wird.

Wenn du so eine Stelle findest, …

Reiki und Tiere

Reiki und TiereIch selbst habe mit Reiki und Tieren nicht allzu viel Erfahrung. Als meine Kinder klein war, hatten wir Wüstenrennmäuse, denen haben wir immer mal wieder Reiki gegeben, die saßen dann genießend und ganz ruhig in meine Händen :).

Von ReikischülerInnen erhalte ich immer wieder schöne Rückmeldungen zum Thema Reiki und Tiere.

Hier 2 schöne Hundegeschichten:

Eine ReikischülerIn erzählte, dass sie neulich ihrem Mann eine Reikibehandlung gab. Ihr Hund legte sich während der gesamten Behandlung auf den Schoß Ihres Mannes, sie ließ sich nicht davon stören, dass sie durch Handhaltungen während der Behandlung belästigt wurde. Wie sie schreibt, hat sie …

Eine Reikibehandlung oder: „Was wünschst du dir?“

belgien 001Den letzten Reiki-Austausch-Abend starteten wir mit der Frage: „Was wünschst du dir von der Reikibehandlung heute Abend?“

Und heute bekam ich ein schönes e-mail einer Teilnehmerin, die ganz begeistert berichtet hat, dass ihr Wunsch tatsächlich dabei ist, Gestalt anzunehmen :). Für mich ist es immer wieder schön, zu sehen, was mit Reiki in Bewegung kommen kann.

Natürlich sucht sich Reiki immer seinen Weg und es fließt nach da wo es gerade gebraucht wird. Sei es nun deine Gesundheit oder dein eigenes Wachstum oder….. Wenn dich die Wunschidee aber anspricht, dann kannst du es zuhause einfach mal ausprobieren.

Formuliere einen …

Reiki-Tipp

Vielleicht gehörst du zu den Menschen, die sich jeden Tag eine komplette Reikibehandlung geben. Vielleicht hast du aber auch einige Lieblingspositionen die viel Reiki bekommen, und möglicherweise gibt es Stellen, die du nur sehr sparsam mit dieser wunderbaren Energie auflädst.

Wenn du Lust hast, gib dir diese Woche mal Reiki, an Stellen, die du sonst selten behandelst. Wie sieht es z.B. mit deinen Nieren und dem Kreuzbein aus?

Die neuen Termine für die 1. Grad-Seminare sind online. Gib sie gerne an interessierte Freunde weiter.…

Regentage laden dich ein….

Manchmal kann ich Regentage richtig genießen. Kerze, Kuscheldecke, auf dem Sofa sitzen, mir selbst Reiki geben….. Das ist ganz anders, als wenn die Sonne zum Fenster hereinscheint und mich nach draußen ruft.

Heute verbinde ich Arbeit mit Freizeit ;). Meine Mutter hat mir einige CDs mit Entspannungsmusik vererbt, die sie immer gern gehört hat, wenn sie sich selbst oder meinen Vater mit Reiki behandelt hat (nach langem überlegen, hat sie vor 10 Jahren mal den 1. Grad bei mir gelernt). Und heute ist der ideale Tag für mich, um zu testen, ob mir die CDs für Reikibehandlungen in der …

Etwas Gutes tun

Manchmal kommen Menschen zu mir in die Praxis, die sind gesund und denen geht es gut. Sie wollen ihre Gesundheit erhalten und gönnen sich dafür eine Breussmassage für den Rücken oder sie gönnen sich ein Reikibehandlung… Für sie ist es ein Geschenk an sich selbst. Nicht der Schmerz führt sie zu mir sondern der Gedanke „sich selbst etwas Gutes zu tun“.

Für mich ist es immer ein Aufruf an mich selbst, gut mit mir selbst umzugehen und zu überprüfen wo auch ich mir selbst etwas Gutes tun könnte.

Wenn du Lust hast, mach dir eine kleine (oder große ;)) …

Steter Tropfen höhlt den Stein

In der letzten Zeit haben ReikischülerInnen immer mal wieder berichtet, dass sie viel und lange mit Reiki arbeiten und dann irgendwann, nachdem sie schon dachten, es hilft überhaupt nicht, hat sich dann doch eine Veränderung eingestellt. Nach meiner Erfahrung können wir Reiki mit Wasser vergleichen und unsere Situationen/Probleme mit Steinen. Und genau wie in der Natur höhlt steter Tropfen den Stein. Wenn du also lange mit Reiki arbeitest und das Gefühl hast, es tut sich nichts, handelt es sich womöglich um einen dicken Stein in deinem Leben (möglicherweise sogar ein Felsen, ufffff….) Ich möchte dich ermuntern, entspannt weiterzumachen, das …