Lausche und empfange

Gehe regelmäßig in eine stille Zeit mit dir selbst und lausche und empfange. Manchmal empfängst du ganz kleine Impulse und manchmal große Ideen. Ganz sicherlich spürst du dann, was dir gut tut und was du brauchst.

Wenn du mit deiner ursprünglichen weiblichen Kraft verbunden bist, dann ist dir das Empfangen zutiefst vertraut und auch als Mann hast du natürlich eine weibliche Seite.

Manchmal lebst du vielleicht noch in der alten Idee, dass du alles kontrollieren und lenken musst, dann führt der Verstand und dein Leben wird sehr anstrengend. Deine innere Stimme ist sehr leise und im lauten Getöse des …

Wenn es dir zu – fällt :)

wenn es dir zu-fälltManchmal kommen Menschen in meine Praxis, die sagen: „Ich bin aus Zufall auf deine Internetseite gestoßen und hab so den Weg zu dir gefunden.“

Zu – Fall ist etwas schönes. Ein wirkliches Geschenk, es fällt dir zu. Vielleicht warst du natürlich schon länger auf der Suche. Du schaust, was dich gerade unterstützen könnte, du guckst, was dir helfen könnte. Und dann fällt es dir zu. Die Antwort auf dein Suchen, die Antwort auf deine Fragen.

Dem Zu-Fall begegnest du meistens, wenn du nicht zwanghaft nach etwas suchst. Meistens entsteht er aus entspannter Spielerei – gerade dann bist du mit …

Freies Schenken und freies Empfangen

september 001Schenken und empfangen ist etwas wunderschönes, wenn es in Freiheit geschieht und wenn es frei bleibt von unterschwelligen Erwartungen.

Schenken und empfangen in Freiheit beschenkt SchenkerIn und Beschenkte mit einer großen Freude.

Bei uns ist schenken und empfangen häufig zu einem Tauschhandel geworden.

Wenn du etwas bekommst, kannst du es nicht in ganzer Fülle genießen, weil du direkt überlegst, was und wann du da jetzt etwas zurückgeben solltest. Wenn du etwas gibst, schenkst du manchmal gleich eine unausgesprochene Erwartung mit. Du erwartest Dankbarkeit oder Wohlverhalten oder eine Gegenleistung.

An folgenden Formulierungen kannst du das erkennen: „Jetzt hab ich so …

Freies Geben und freies Empfangen

Gestern bekam ich völlig unerwartet ein Geschenk. Ein netter Mensch schenkte mir Aquarellfarben und dazugehöriges Papier und Pinsel. Einfach so :). Ich habe mich riesig gefreut. Danke.

Früher war es für mich schwierig, Geschenke einfach freudig anzunehmen. Sofort kam eine Stimme die sagte: „Was wird jetzt dafür von dir erwartet? Was könntest du dem anderen jetzt dafür geben?“ Und vielleicht verband ich selbst mit dem Schenken auch gewisse Erwartungen, die dann manchmal enttäuscht wurden.

Erwartungen haben unsere Beziehungen lange Zeit etwas mühsam gemacht. Als Kind hast du gelernt, dass du geliebt wirst, wenn du Bedingungen erfüllst und Erwartungen befriedigst. …