Öffne dich für die Fülle

Öffne dich für dich FülleManchmal steckst du hier oder da vielleicht noch im Mangel. Mangel und Fülle kannst du in all deinen Lebensbereichen wahrnehmen. In deiner Gesundheit, in deinen Beziehungen, in deiner Arbeit, in deinen Finanzen.

Um dich herum ist alles vorhanden. Es gibt das Feld der Fülle, das immer da ist. Und da gibt es den Mangel in dir. Mit Mangelgefühlen sind wir alle aufgewachsen. Es war zu wenig Liebe da, es war zu wenig Geld da. Du hast gelernt, dass das Leben anstrengend und mühsam ist. Du musst dir Liebe und Geld verdienen und das ist immer bitter und geschenkt bekommst …

Geld ist eine freudige Energie

money-171540_640Vielleicht ist Mangel und Fülle auch für dich ein Thema und so wollte ich dir heute mal eine persönliche Erfahrung zum Thema Geld erzählen.

Lange Zeit hatte ich in meinem Leben so ein Mangelkonzept und lebte von der Hand in den Mund ;). Auf verschiedene Art und Weise versuchte ich auch, das zu bearbeiten. Unter anderem stieß ich letztes Jahr auf eine Geldmeditation, die gefiel mir sehr und ich arbeitete mehrere Monate damit. Parallel dazu hatte ich auch immer mal wieder eine Einzelsitzung zu diesem Thema, einiges hatte sich da bei mir festgesetzt ;). Und dann Mitte letztes Jahr …

Wo begrenzt du dich selbst ;)?

wo begrenzt du dich selbst ?Vielleicht kennst du das auch. Du denkst: „Einzelsitzungen würde ich auch gerne nehmen, aber ich hab da nicht das Geld dazu.“ Oder du denkst: „Ich würde mir auch gerne ein neues Auto kaufen oder Bio essen oder dies oder jenes tun oder kaufen – aber ich kann mir das nicht leisten.“ Oder du denkst: „Ich hätte wirklich gerne einen neuen Arbeitsplatz oder eine neue Wohnung oder…. aber ich werd das doch nicht bekommen.“

Und so schwankst zu hin und her. Dein Herz schickt dir einen Wunsch, dein Herz zeigt dir, was für dich gerade wichtig wäre, was dein …

Stehst du dir manchmal selbst im Weg?

Immer wieder formulieren KlientInnen: „Ich steh mir selbst im Weg“ und auch ich kenne diesen Zustand ;). Vielleicht kennst du ihn auch?

Du versuchst, aus deinem „kleinen Gefängnis“ auszubrechen. Du möchtest dich freier ausdrücken, du möchtest dich wehren, du möchtest etwas einfordern, zu möchtest dich entfalten, du möchtest nein sagen, du möchtest mehr Geld in dein Leben lassen……….. und immer wenn du kurz davor bist, dann klappt es nicht. Dann zieht dich eine dunkle Welle zurück in dein altes, vertrautes Dasein.

Wenn du wahrnimmst, dass du dir selbst im Weg stehst, dann bist du schon gut dabei ;), dann …

Geld

Geld ist ein großes Thema in unserer Welt. Die einen haben viel, die anderen haben nichts, die einen finden Geld stinkt, die anderen lieben es. Ganz grundlegend betrachtet ist es einfach Papier. Da mein Vermieter von mir weder eine Reikibehandlung haben möchte noch sich von mir beraten lassen will, deshalb bezahl ich ihm einfach die Miete mit diesem Papier. Geld wurde irgendwann ein Tauschmittel und ich finde es so gesehen sehr praktisch.

Hätten wir alle das Gefühl, dass für uns gesorgt ist und dass wir genug haben, dann könnten wir Geld einfach kommen und gehen lassen. Geld ist einfach …

Öffne dich für die Fülle

Wenn du Lust hast, setz dich einfach mal entspannt aufs Sofa und atme Fülle ein. Du brauchst deinen Atem nicht beeinflussen, lass ihn einfach weich kommen und gehen. Denke beim Einatmen Fülle und spüre wie sie in jede Zelle deines Körpers einströmt und dann beobachte wie der Atem wieder geht. Du kannst diese Übung in aller Ruhe machen, du kannst sie aber auch immer machen, wenn sie dir einfällt. Letztendlich kannst du auch im Stau stehen und Fülle atmen oder während du an der Kasse im Supermarkt stehst.

Fülle in deinem Leben, was bedeutet das für dich? Gesundheit? Geld? …

Geben und Nehmen

Bei der Beschäftigung mit dem Thema Geld ist mir aufgefallen, wie häufig ich sage, dass ich doch habe was ich brauche. Indirekt sage ich damit natürlich zum Leben, du brauchst mir nicht mehr zu geben. Das Leben sagt, schöööön, sie hat genug. Nun arbeite ich mehr mit dem Satz: „Es darf mehr Geld in mein Leben kommen“. Dieser Satz hat nun dazu geführt, dass ich mich mit dem Thema „Nehmen“ beschäftigen kann. Habe ich es verdient zu nehmen? Was wird von mir erwartet, wenn ich nehme? Irgendwo in mir gibt es eine Seite, die fühlt sich viiieeel sicherer, wenn …