In welcher Realität lebst du?

Wenn du deine Augen jetzt aufmachst, dann siehst du vielleicht deine KollegInnen, deine Büromöbel, deine Kinder oder deinen Garten. Deine direkte Realität ist häufig friedlich, im jetzigen Moment hast du oft gar kein Problem.

Du kannst natürlich auch Nachrichten anschauen und dann siehst du eine ganz andere Art der Realität. Diese entfernte Realität, durch das Auge eines Reporters gibt dann vielen Menschen „Stoff“, zu sehen, wie schlecht es um den Planeten steht oder was andere Menschen gerade durchleiden.

Dann gibt es noch die Realität deiner Gedanken, in denen du dir alles mögliche zusammen reimen kannst. Du drehst dir lustige …

Das Feld des Nichtwissens

Wenn du ehrlich bist, erkennst du, dass du vieles in deinem Leben nicht weißt. Du weißt nicht, warum du in einer bestimmten Lebenssituation bist, du weißt nicht, warum gerade du an einer bestimmten Krankheit erkrankt bist.

Nichtwissen macht deinem Verstand erstmal Angst und deshalb füllst du das Nichtwissen mit Annahmen, Vermutungen und vielen Geschichten. Du spinnst diese Geschichten schneller als du denkst. Du erklärst dir Situationen und Ereignisse. Du spinnst Geschichten über andere Menschen und über dich selbst. Dann lehnst du dich zurück, alles erklärt und alles eingeordnet, das fühlt sich für deinen Verstand friedlich an.

Mit der Wahrheit …

Im Jetzt zeigen sich alle Lösungen

Manchmal wandern deine Gedanken in die Zukunft, manchmal malen sie sich Geschichten aus und verzweifelt versuchst du eine Lösung für diese möglichen Geschichten und Verläufe zu finden.

Doch allen Gedanken über die Zukunft fehlt ein wesentliches Detail. Sie sind nicht die Realität. Sie bestehen nur in deinem Kopf. Wie sollst du etwas lösen was gar nicht besteht ;). Und genau diese Unmöglichkeit der Lösung lässt deine Gedanken daran festhalten. Immer und immer wieder können sie kreisen.

In dem Moment, indem eine reale Situation da ist, wirst du dich nicht hinsetzen und dir etwas ausmalen, du wirst handeln. Im Jetzt …

Der Ort der Stille in dir

Der Ort der Stille in dirIn dir gibt es einen Ort der Stille. An ihm bist du friedlich und still. Dieser Frieden und diese Stille ist die Essenz, aus der kommst und die du tief in dir bist. Dieser Ort ist immer da.

Ich erreiche diesen Punkt in mit ganz leicht über den bewussten Atem. Auch wenn ich mir selbst Reiki gebe oder wenn ich andere Menschen mit Reiki behandle oder ihnen eine Einzelsitzung gebe, komme ich wie von selbst an diesen Ort der Stille. Es ist der Punkt, mit dem ich mich regelmäßig und häufig jeden Tag innerlich verbinde. Von dort „arbeite“ ich.…

Komm in den Flow

river-16624_640Vielleicht kennst du auch diese zähen Sätze. „das kenn ich schon, das hab ich damals schon erlebt, das mach ich nicht mehr“. Dann bist du mit deinen Gedanken in der Vergangenheit und begrenzt dein Heute und dein Morgen. Denn vielleicht kannst du Heute eine ganz neue Erfahrung machen :).

Der Flow findet immer JETZT statt. Das kennst du vielleicht auch. Da fügen sich manchmal die unglaublichsten Dinge auf wundersame Weise.

Manchmal verpasst du den Flow weil du gedanklich im Gestern oder in der Zukunft verheddert bist. Dann fließt der Flow an dir vorbei.

Komm ins Heute, komm ins Jetzt.…